Kopfzeile C.G. Jung-Gesellschaft Köln e.V.

DruckenE-Mail Adresse

Vortrag: Vergottung der Seele

Beginn:
Fr., 4. Okt 2019, 19:00
Ende:
Fr., 4. Okt 2019, 20:00
Kurs-Nr.:
V-1
Preis:
25,00 EUR pro Platz
Ort:
250
ReferentIn:
Herr Navid Kermani

Beschreibung

Von Ibn Arabi bis C. G. Jung

„Man hat mir ‚Vergottung der Seele‘ vorgeworfen“, bemerkte C. G. Jung einmal und antwortete: „Nicht ich – Gott selbst hat sie vergottet“. In seinem Eröffnungsvortrag geht der Kölner Schriftsteller und Orientalist Navid Kermani unter allen unzeitgemäßen Motiven Jungs dem Christussymbol nach, das für die Psychologie von größter Wichtigkeit sei. Dass Gott Mensch geworden sein soll, ist ein Ärgernis für den modernen Geist und zugleich ein Paradigma, das älter als das Christentum ist und auch in den asiatischen Religionen wiederkehrt, so im Verhältnis Atmans zum individuellen Ich. In der islamischen Mystik steht Jesus grundsätzlich für die Erscheinung Gottes im Menschen – eines jeden Menschen. C. G. Jung sah die Inkarnation in der menschlichen Psyche angelegt und deutete sie als Beziehung vom Selbst zum Ich. Hat uns das noch etwas zu sagen?

Referent: Navid Kermani, Köln
              Schriftsteller, Publizist und habilitierter Orientalist


Neuigkeitenbrief (Newsletter)

Bitte senden Sie mir entsprechend Ihrer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich Informationen zu Ihren Veranstaltungen per E-Mail zu.

Kontakt Adresse

  • C. G. Jung-Gesellschaft Köln e. V.
    Kartäuserwall 24b
    50678 Köln
  • +49 221 310 14 38
  • +49 221 310 48 80
  • Kontaktformular