Kopfzeile C.G. Jung-Gesellschaft Köln e.V.

DruckenE-Mail Adresse

Kölner Arbeitskreis für Philosophie und Analytische Psychologie

Beginn:
Sa., 14. Okt 2017, 10:00
Ende:
Sa., 14. Okt 2017, 16:00
Kurs-Nr.:
PH-1
Preis:
25,00 EUR pro Platz
Ort:
Melanchthon Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln
zertifizierte Fortbildungspunkte:
8

Beschreibung

Der Raum in Philosophie, Psychotherapie und Ästhetik

Der Raum als eine Grundkonstante unseres Daseins scheint die gleiche Rätselhaftigkeit zu haben, wie sie schon Augustinus bezüglich der Zeit feststellte: Solange wir nicht danach gefragt werden, ist uns die Raumerfahrung selbstverständlich. Diese Selbstverständlichkeit verliert sie, wenn wir „Raum“ erklären sollen. So ist es kein Wunder, dass die konzeptuelle Auseinandersetzung mit dem Raum zurückreicht bis in die Antike. Die Bandbreite der heutigen Raumtheorien reicht von Physik und Mathematik bis hin zu Philosophie und Psychologie. Es gibt Diskussionen über körperliche, mediale, soziale, politisch-geographische und ästhetische Räume. Man hat in den letzten Jahrzehnten sogar von einer Wende zum Raum gesprochen, und es gibt viele Anzeichen dafür, dass unsere Gegenwart eher als Zeitalter des Raumes und nicht mehr als Zeitalter der Zeit und der Geschichte verstanden werden kann. Gerade in Psychotherapie und Psychoanalyse ist diese Entwicklung zu verfolgen, indem hier der therapeutische Raum in der Intersubjektivität von Patient/in und Therapeut/in in seinem Hier und Jetzt immer mehr in den Mittelpunkt des Interesses gerückt ist. Der Komplexität des Themas entsprechend widmet der Arbeitskreis in diesem Semester der Raumproblematik zwei Seminare:

Seminar 1: Raum und Raumerfahrung

Eine Einführung in verschiedene Raumtheorien und Raumvorstellungen in der Philosophie von der Antike bis heute soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Seminars einen Überblick über die Thematik liefern. Ein Schwerpunkt des Seminars soll der therapeutische Raum sein, wie er in der Analytischen Psychologie C. G Jungs schon sehr früh als zentraler Bestandteil einer wirkungsvollen Psychotherapie theoretisch konzipiert wurde. In unserem Seminar soll deutlich werden, dass es bei den unterschiedlichen Raumtheorien nicht um abstrakte Konzepte geht, sondern dass die in ihnen gefassten Dimensionen des Räumlichen grundlegende, spezifische Perspektiven auf die menschliche Existenz eröffnen.

Vorbereitende Texte werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern kostenlos zur Verfügung gestellt.


Neuigkeitenbrief (Newsletter)

Bitte senden Sie mir entsprechend Ihrer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich Informationen zu Ihren Veranstaltungen per E-Mail zu.

Kontakt Adresse

  • C. G. Jung-Gesellschaft Köln e. V.
    Kartäuserwall 24b
    50678 Köln
  • +49 221 310 14 38
  • +49 221 310 48 80
  • Kontaktformular