Kopfzeile C.G. Jung-Gesellschaft Köln e.V.

DruckenE-Mail Adresse

„Denn nie war Psychoanalyse so wertvoll wie heute.“

Beginn:
Sa., 11. Feb 2017, 10:00
Ende:
Sa., 11. Feb 2017, 13:00
Kurs-Nr.:
AP-S3
Preis:
35,00 EUR pro Platz
Ort:
Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln
25
ReferentIn:

Beschreibung

Psychoanalytische Systemtheorie als Grundlage einer zeitgemäßen Psychoanalyse

Noch nie haben so viele harte Fakten die Grundannahmen der Psychoanalyse untermauert. Die Genforschung, die sogenannten „Neurosciences“ und die Quantenphysik liefern immer wieder sowohl neue Bestätigungen für die Wichtigkeit und Richtigkeit der Annahme dynamischer, unbewusster Prozesse als auch für die zentrale Bedeutung der Qualität der therapeutischen Beziehung im Prozess des Verstehens und der Veränderung von Erleben und Verhalten. Es ist das dynamische, intersubjektive Feld zwischen PatientIn und TherapeutIn, welches beide zusammen konstruieren und in dem Begegnung und Heilung stattfinden.

Die von Altmeyer und Thomä 2006 ausgerufene „intersubjektive Wende“ der Psychoanalyse ist weiter vorangekommen. Zu ihren progressivsten Protagonisten gehören nach wie vor die Vertreterinnen und Vertreter der Intersubjektivitätstheorie um Robert Stolorow, George Atwood und Donna Orange sowie W. J. Coburn, die sich mit der Theorie komplexer Systeme auseinandersetzen. Der Referent stellt diese Konzepte und ihre neueren Entwicklungen vor und beschreiben eine psychoanalytische Haltung, die sich als Konsequenz aus diesen Theorien ergibt.


Neuigkeitenbrief (Newsletter)

Bitte senden Sie mir entsprechend Ihrer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich Informationen zu Ihren Veranstaltungen per E-Mail zu.

Kontakt Adresse

  • C. G. Jung-Gesellschaft Köln e. V.
    Kartäuserwall 24b
    50678 Köln
  • +49 221 310 14 38
  • +49 221 310 48 80
  • Kontaktformular