Kopfzeile C.G. Jung-Gesellschaft Köln e.V.

NEU
„Schicksalsklüfte“ Psychologische Erkundungen zum Schicksalskonzept Der Begriff „Schicksal“ wirkt zunächst ein wenig antiquiert. Betrachten wir aber genauer, wie wir tagtäglich mit Unvorhersehbarem (wie z.B. Naturkatastrophen oder plötzlichen Todesfällen) konfrontiert werden, dann wir ...Weiterlesen

Schicksalsklüfte - Psychologische Erkundungen zum Schicksalskonzept

12,00 € pro Stück
Variante

Spezifikationen

ReferentIn Prof. Dr. Ralf T. Vogel
1
ca. 1 Stunde 27 Minuten
Vortrag vom 11. März 2016
Köln, Melanchthon-Akademie

+
  • Beschreibung
  • Kommentar
  • Einen Kommentar abgeben

„Schicksalsklüfte“

Psychologische Erkundungen zum Schicksalskonzept

Der Begriff „Schicksal“ wirkt zunächst ein wenig antiquiert. Betrachten wir aber genauer, wie wir tagtäglich mit Unvorhersehbarem (wie z.B. Naturkatastrophen oder plötzlichen Todesfällen) konfrontiert werden, dann wird deutlich, dass zumindest implizit immer wieder das Gefühl aufsteigt, einem mehr oder weniger unbeeinflussbaren Schicksal zu begegnen.

Der Vortrag nähert sich dem Schicksalskonzept über die Mythologie und die (Analytische) Psychologie an und bringt es in Bezug zu unseren Wünschen nach freier Entscheidung und freier Handlung. Deutlich wird hierbei, dass Freiheit und Schicksal nicht zwingend als widersprüchlich aufgefasst werden müssen.

 

Hörprobe des Vortrags von Prof. Dr. Ralf T. Vogel „Schicksalsklüfte“ – Psychologische Erkundungen zum Schicksalskonzept

Liste der Kommentare:
Bis jetzt noch keine Kommentare abgegeben
Sie müssen registriert sein, um einen Kommentar abzugeben.

Neuigkeitenbrief (Newsletter)

Bitte senden Sie mir entsprechend Ihrer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich Informationen zu Ihren Veranstaltungen per E-Mail zu.

Kontakt Adresse

  • C. G. Jung-Gesellschaft Köln e. V.
    Kartäuserwall 24b
    50678 Köln
  • +49 221 310 14 38
  • +49 221 310 48 80
  • Kontaktformular