Kopfzeile C.G. Jung-Gesellschaft Köln e.V.

dorst-brigitte_bilder-des-todes_audio-cd
Machtvolle Bilder des Todes und die Ars Moriendi im Individuationsprozess „Der Tod ist groß, wir sind die seinen” (Rilke) Von der Frühzeit der Menschheit an haben sich Menschen mit der Realität des Todes beschäftigt und Totenkulte entwickelt. Die Furcht vor dem Tod ist Teil der Conditio hu ...Weiterlesen

Machtvolle Bilder des Todes und die Ars Moriendi im Individuationsprozess

12,00 € pro Stück
Variante

Spezifikationen

ReferentIn Prof. Dr. Brigitte Dorst
1
ca. 1 Stunde 14 Minuten
Vortrag vom 28. November 2014
Köln, Melanchthon-Akademie

+
  • Beschreibung
  • Kommentar
  • Einen Kommentar abgeben

Machtvolle Bilder des Todes und die Ars Moriendi im Individuationsprozess

„Der Tod ist groß, wir sind die seinen” (Rilke)

Von der Frühzeit der Menschheit an haben sich Menschen mit der Realität des Todes beschäftigt und Totenkulte entwickelt. Die Furcht vor dem Tod ist Teil der Conditio humana. Aber: „Von der Lebensmitte an bleibt nur der lebendig, der mit dem Leben sterben will.” (C. G. Jung). Dies gehört für ihn zu den großen Geheimnissen des Seins und der Individuation.

Der Vortrag lädt ein, sich mit tiefenpsychologischen Zugängen zum Mysterium des Todes in Bildern, Träumen und Mythen auseinanderzusetzen und die von Jung gemeinte Kunst des Lebens und des Sterbens, die Ars Vivendi und die Ars Moriendi, zu lernen.

 

Hörprobe des Vortrags von Prof. Dr. Brigitte Dorst „Machtvolle Bilder des Todes und die Ars Moriendi im Individuationsprozess“

Liste der Kommentare:
Bis jetzt noch keine Kommentare abgegeben
Sie müssen registriert sein, um einen Kommentar abzugeben.

Neuigkeitenbrief (Newsletter)

Bitte senden Sie mir entsprechend Ihrer Datenschutzerklärung regelmäßig und jederzeit widerruflich Informationen zu Ihren Veranstaltungen per E-Mail zu.

Kontakt Adresse

  • C. G. Jung-Gesellschaft Köln e. V.
    Kartäuserwall 24b
    50678 Köln
  • +49 221 310 14 38
  • +49 221 310 48 80
  • Kontaktformular